Stichpunkte 

Heute:

Luisenkekse, Vanillemürbchen, Waschmaschineneinweihung (so leise), Kühlschrankumräumung (so viel Platz), Baden mit zu kühlen Wasser und dem falschen Film (tat trotzdem gut), ein wenig Gewichtel und Gewurschtel und ach ja, seit langem mal wieder Crêpes zum Frühstück.

Morgen: Ikea, angeblich ist unsere fehlende Schranktür da. Und das Kind soll seine Küche kriegen.

Veröffentlicht in Allgemeines | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Brrr 

Ich würd ja was schreiben, aber es ist mir echt zu kalt um die Finger an die kalte Luft zu strecken. Immerhin hab ich mir heute aber Handschuhe gegönnt, mit denen ich gleichzeitig Autofahren kann und mir nichts abfrieren muss, das ist hilfreich.

Veröffentlicht in Allgemeines | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schnipsel

Eine Feier in einer Raucherkneipe, in der an diesem einen Abend nicht geraucht werden darf, ist wirklich nicht das Ideale für mich. Man stinkt dennoch nach Rauch wie blöd, und ich bin gespannt, ob ich dem Kopfweh entkommen kann. Mal ganz davon abgesehen, dass die Jeans frisch gewaschen war…

Recht kurzentschlossen habe ich heute unseren nächsten Holland-Urlaub im März gebucht. Diesmal zwei Zimmer und Meerblick. Beim letzten Mal lernte der MiniGecko während unseres Aufenthalts endlich robben, mal sehen, was beim nächsten Mal dran ist. Laufen kann er dann hoffentlich schon…
A propos Laufen, ich finde es wirklich dämlich und nervig und zu kurz gedacht und irgendwie auch unverschämt, wenn mich Leute fragen, ob er schon läuft, ich dies verneine und mir dann gesagt wird „Sei froh!“ Bitte? Das sind Leute, die wissen, wie alt er ist, und die kinderbegeistert genug sind um wissen zu können, dass sein Alter über der Grenze liegt, hinter der man bezüglich Laufenlernen von Entwicklungsverzögerung spricht, und die wissen, dass wöchentliche Physio seit gut anderthalb Jahren dazu gehört. Ich bin nicht besorgt, er macht das in seinem Tempo und bald kann er es ja auch, aber waaaah, ich bin so froh, wenn er es endlich kann! Was ist denn das für eine bekloppte Sichtweise, dass ich mich über eine Entwicklungsverzögerung freuen soll. (Ja, der Hintergedanke dieser Aussage ist „mach Dir keine Sorgen, das ist nicht so wild“, das ist ja gut gemeint, aber halt nunmal nicht gut gemacht.)

Gestern habe ich die letzten drei Teige gemacht. Vielleicht. Mal sehen, wann ich dazu komme, die zu backen. Morgen kommen erstmal die samstäglichen Einkäufe zu uns!

Veröffentlicht in Allgemeines | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Erfolgreich

Gestern waren wir recht spontan unterwegs, um nach verschiedenen Dingen zu suchen. 

Zum einen wollten wir in drei verschiedene Baumärkte, um Haustüren zu vergleichen und wenn möglich direkt eine zu kaufen, zum anderen zur Metro, Waschmaschinen  ansehen und vielleicht ein paar Hemden kaufen. 

Die Haustürfrage verfolgt uns ja schon eine Weile. Unsere ist furchtbar schlecht isoliert und außerdem häßlich, und das Schloss geht nicht immer auf. Eigentlich wollten wir im Oktober einen Auftrag erteilen, damit das in diesem Jahr noch was wird mit dem Einbau. Tja, es wollte aber niemand unseren Auftrag haben. Die Firmen haben wohl alle massig zu tun und dann nur Zeit, wenn es sich so richtig lohnt – das wiederum passte aber nicht mit unserem Budget zusammen. Immerhin haben wir es letzte Woche geschafft, endlich mal ein Angebot zu erhalten. Es lag dann allerdings fast doppelt so hoch wie unsere Schmerzgrenze… und wenn wir auf diese Weise weitersuchen würden, hätten wir die neue Tür vielleicht zu Ostern (und einen weiteren Winter den Hof geheizt). Also war klar, wir machen das anders. Selbst eine Tür kaufen und mit Hilfe einbauen. Der Helfer steht bereit, fehlt nur noch die Tür, also los in die Baumärkte! Im ersten fanden wir direkt eine, die uns zusagte, allerdings mit 6-7 Wochen Lieferzeit. Hmmm. Im zweiten fanden wir die gleiche Tür zum gleichen Preis – vorrätig! Juhuu! Wir haben sie reservieren lassen, nächste Woche wird sie mit dem Hänger geholt. Den dritten Baumarkt haben wir uns dann geschenkt.

Also betraten wir die Metro. Ich hatte diese Woche tatsächlich mal die Prospekte dafür durchgesehen, und es war zwar keine Waschmaschine im Angebot, die unsere Anforderungen erfüllt hätte, aber es gab 20%-Coupons für Elektro-Großgeräte (für ein Gerät, stand darauf). Zuerst hüpfte uns ein zierlicher Hund für den MiniGecko in den Wagen (ich bin nicht sicher, welcher meiner Jungs den toller findet, beide strahlen sehr, wenn sie ihn sehen ;-)), dann sahen wir uns bei den Waschmaschinen um. Ich wollte 8kg, 1600 upm und zuwählbares Extra-Spülen, außerdem Restlaufanzeige und am liebsten vorwähbare Startzeit. Schon die ersten beiden Kriterien in Kombination waren aber schwer, die Umdrehungszahl gab es nur mit noch mehr Kilo (was mich nach wie vor etwas irritiert). Wir sahen uns also eine 11kg-Maschine genauer an, die ansonsten alles kann was wir wollen, noch ein paar nette Sachen mehr, und die genau unserem Budget entsprach (ohne Coupon). Dank Mengenautomatik hat sie schließlich das Rennen gemacht – wenn wir schon in die Ecke fahren mit dem Hänger, dann soll sich das ja auch lohnen ;-). Beim Gespräch mit dem Verkäufer zum Reservieren stellte sich heraus, dass die Angabe „ein Gerät“ nicht so eng gesehen wird. Ja nun. Seit ich kürzlich geäußert habe, dass mich unser Kühlschrank nervt, fiel dem Geckomann das auch auf, und inzwischen findet er ihn wohl nervtötender als ich – ein neuer Kühlschrank war also für Anfang des Jahres eingeplant. Aber mit 20% an diesem Wochenende… gut, wir haben einen Kühlschrank gekauft. Muss sich ja lohnen mit dem Hänger! 

Alle drei Sachen zusammen kamen auf einen deutlich geringeren Preis als das Haustürangebot alleine, und unser Weihnachtsgeld ist gut angelegt 😉

Veröffentlicht in Allgemeines | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Aua.

Der gestrige Versuch, mir beim Zwiebeln schneiden selbst den halben Daumen abzusäbeln, war zum Glück nicht erfolgreich. Etwas eingeschränkt waren meine Abendtätigkeiten aber dennoch, mit gepflasterter Daumenkuppe knetet es sich weder besonders gut Teig, noch strickt es sich angenehm. 

Veröffentlicht in Allgemeines | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Überführt

Wenn man Zweifel daran hätte, dass es der MiniGecko war, der die Klorolle, die man leider mal wieder auf dem Halter hat hängen lassen, abgewickelt hat, dann würde ihn das gezwirbelte Ende, mit dem er vornehm seine Nase säuberte, verraten.

(Heute: Marzipanstangen gebacken, Buttergebäckteig zubereitet und in den Kühlschrank gestellt, Orangeat und Zitronat für Elisenlebkuchen zerkleinert und mit gemahlenen Mandeln vermischt, damit es nicht wieder zusammenklebt.)

Veröffentlicht in Allgemeines | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Müde

Weil ich gestern zu lange Amaretti gerollt hatte, bin ich recht spät ins Bett und daher jetzt müüüüüde. 

Da aber das Kind endlich zu schlafen scheint (er hat im Auto geschlafen und war danach hellwach) und ich mein Sportprogramm bereits heute Vormittag absolviert habe (heute Kniebeugen und SitUps), gehe ich einfach jetzt auch schlafen. Juhu 🙂

Veröffentlicht in Allgemeines | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Aus der Backstube

Heute hab ich Zimtsterne gemacht, möglicherweise zum ersten Mal, ich bin aber nicht ganz sicher. Das Ausrollen war mit der kleinen Walze und genügend Puderzucker machbar, ohne meine Nerven großartig zu strapazieren, und das Ausstechen ging mit Wasser zum Ausstecher Eintauchen auch prima. Schmecken tun sie, wie es sich gehört. Nur Sterne sind es keine. Zwar habe ich dieses Jahr mein Ausstecher-Arsenal ordentlich aufgestockt, aber ein Stern in der richtigen Zimtstern-Größe ist tatsächlich nicht dabei. Jetzt wurden es halt Zimtblumen 😉

Außerdem gab es Amaretti, definitiv zum ersten Mal. Möglicherweise hätte ich noch einen Tropfen Bittermandelöl mehr reinmachen können, aber vielleicht sieht das ganz abgekühlt auch anders aus. Zwei Bleche hab ich etwas kleiner gerollt, das sind Amarettini. Eigentlich gehen Amaretti ja wirklich einfach, nicht so viel anders als Makronen, aber diese Rollerei hat ganz schön Zeit gekostet…

Jetzt hab ich sechs Eigelb übrig, daraus mache ich dann morgen früh wohl Teig für Buttergebäck.

Veröffentlicht in Allgemeines | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Weltfrühgeborenentag

Der ist heute. Der ist jedes Jahr am 17. November, seit 2009.

Wir waren heute in „unserer“ Klinik, da wurde gefeiert, mit lustigen kleinen Kuchenstücken, einer Horde wilder Kinder und viel Personal der Kinderintensivstation. Im Vorfeld wurden wir gebeten, die Fotobox mitzubringen, was wir natürlich gerne taten. Wie immer war der Betrieb an der Box anfangs etwas mau, aber irgendwann wird es dann zum Selbstläufer und macht allen Spaß. Außerdem gab es einen Sinnesparcours, der sich an die etwas größeren Kinder richtete, und eine Tobelandschaft, die ganz nach des MiniGeckos Geschmack war, auch wenn die älteren Jungs die ganze Zeit aus den Kissen und Matratzen, auf die er grade kraxelte, etwas bauen wollten. Er ließ sich da nicht sonderlich beirren, bzw. war ihm auch einfach die Aussage „hier darf jetzt grade keiner drauf“ nicht verständlich zu machen (ich habs auch nicht versucht, das war nämlich das einzige altersgemäße Spielzeug für ihn und er hatte einen Riesenspaß). Nun ja. 

Ein Inkubator war da, in dem eine Frühchenpuppe lag, und selbstverständlich waren wir uns sicher, dass die kleiner ist, als unser Mini je war – eine Nachfrage ergab aber, dass sie wohl tatsächlich seine Gewichtsklasse hat. Ups.

Der Chefarzt hielt einen informativen Vortrag über die Frühchenstation im Laufe der Zeit und einen Ausblick darauf, was an Neuerungen so geplant ist. Dadurch, dass wir ja auch einen Aufenthalt auf einer anderen Neointensivstation hatten und so mehr als ein Konzept kennenlernen konnten, hatten wir schon manchmal gedacht, wenn sie bei uns noch das oder das aus der anderen Klinik machen würden, dann wären sie noch toller – tja, und genau das soll jetzt eingeführt werden. Super! Wir haben im Anschluss direkt unser erfreutes Feedback weitergegeben.

Dank Fotobox waren wir die ersten und die letzten Gäste, so dass unser kleiner Charmeur extra viel Zeit hatte, die Schwestern noch eine weitere Runde um seinen Finger zu wickeln. Geschlafen hat er dadurch den ganzen Tag nicht, bis wir kurz vor sechs auf der Heimfahrt waren – die Nacht war bisher entsprechend turbulent, mal gespannt, wie es weitergeht (falls ich überhaupt in mein Bett komme, ich habe den Verdacht, das blockiert ein kleiner Kletterkünstler).

Veröffentlicht in Allgemeines | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pulli im Werden

Heute Abend kam ich endlich mal wieder dazu, ein paar Runden zu stricken. MiniGeckos neuer Pulli existiert nun immerhin schon vom Bund bis zum Beginn der Ärmel, und der erste Ärmel hat ein halbes Bündchen. Mal sehen, wann ich fertig werde – immerhin aber kann ich wohl nächste Woche im Krankenhaus einige Zeit damit rumbringen (wie immer). Er gefällt mir jedenfalls jetzt schon sehr gut und zieht sich hoffentlich nicht mehr ewig hin 🙂

Veröffentlicht in Allgemeines | Hinterlassen Sie einen Kommentar