Haaaaach

Es handelt sich bei der Überschrift um ein behagliches Seufzen.

Heute Abend trat seit sehr langer Zeit mal wieder die Kombination Strickzeug, Tee, Sofa, Kerzen und Netflix ein. Um ganz genau zu sein gab es diese konkrete Kombination noch nie, denn Netflix haben wir erst seit etwa einem Jahr, davor waren es halt DVDs.

Jedenfalls macht die Mütze Fortschritte, und eine Kerze, die in angebranntem (nicht brennendem, das ist ein Unterschied) Zustand schon mindestens einen Umzug mitgemacht hat, wenn nicht gar zwei oder drei, durfte heute endlich runterbrennen, und der Nachfolger steht bereit.

Veröffentlicht in Allgemeines | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Weihnachtsbäckerei, evtl. Teil 4

Ich habe etwas den Überblick verloren, welcher Teil das jetzt ist, aber das ist ja auch nebensächlich, denn es gibt endlich Vanillemürbchen aka Saure-Sahne-Kringel.

Nachdem ich letzte Woche dank meiner Kombinationsgabe geklärt habe, dass kein Frischkäse in den Teig kommt, sondern Saure Sahne, und diese inzwischen auch gekauft habe, schlug ich heute, sonntags, das Rezept auf und stellte fest: Schmand. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich allerdings bereits Vanille und Mehl gemischt, dass es sich lohnt natürlich gleich das doppelte Rezept, also nahm ich einfach die Saure Sahne, denn Schmand war keiner da. Die geschmackliche Erinnerung ist fast ein Jahr alt, und wir können keinen Unterschied erkennen. Auch der Minigecko schien sich zu erinnern, denn er fand es erst sehr empörend, dass ich ihm nicht einfach die ausgestochenen rohen Teiglinge überreichte, und dann kamen die Dinger endlich heiß aus dem Ofen und er musste immernoch warten – unerhört! Aber keine Sorge, eine halbe Stunde später war die erste Reihe auf dem Rost, also genau das, was innerhalb seiner Reichweite lag, verschwunden. Ich glaube nicht, dass das diesmal eine Maus war.

Veröffentlicht in Allgemeines | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Temperaturen

Heute Nachmittag saß ich mit unter anderem zwei Jogginghosen, einer Decke um die Schultern und einer dampfenden Tasse Tee vor mir am Schreibtisch, während der Minigecko bei seiner Tante und der Geckomann in der Sauna waren. Ich hatte anfangs 16 und gegen Ende immerhin schon über 18 Grad, habe also temperaturtechnisch wohl die schlechteste Karte gezogen. Dafür habe ich aber alle dieses Jahr neu hinzugekommenen Kreditoren im System angelegt und zwischen einem Drittel und der Hälfte der dieses Jahr bislang eingegangenen Rechnungen gebucht, außerdem einen Kunden glücklich gemacht, indem ich ihn auf diverse Rechtschreibfehler auf seiner Homepage aufmerksam gemacht habe – das lag bestimmt am kühlen Kopf, dass es so geflutscht ist!

Dennoch fand ich es sehr angenehm, als ich den Junior abgeholt und ins Bett gebracht hatte, in ein endlich wieder warmes Wohnzimmer zu kommen und auch ohne um mich gewickelte Decke nicht zu frösteln.

Relais an der Wärmepumpe können schon Spaß machen, vor allem wenn der Elektroniker im Haus sie relativ schnell selbst reparieren bzw. austauschen kann…

Veröffentlicht in Allgemeines | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Weltfrühgeborenentag

Am 17. November ist jedes Jahr der Weltfrühgeborenentag, und seit 2015 geht der uns ja was an.

Viele Kliniken mit Frühchenstationen feiern an diesem Tag ein Fest oder haben andere Aktionen. Wir waren, wie auch letztes Jahr, bei „unserer“ Klinik eingeladen, mit anderen Frühchenfamilien zu feiern, und nahmen das gerne an. Inzwischen sind bei den alle zwei Monate stattfindenden Frühchencafés nicht mehr viele Kinder aus der Altersklasse des Minigeckos (und wir werden vermutlich auch nicht mehr ewig dabei sein), aber gestern haben wir dann doch einige bekannte Gesichter wiedergesehen.

Vormittags habe ich mir Fotos aus der Zeit auf den beiden Intensivstationen angesehen und musste bei manchen dann doch in meinen Aufzeichnungen nachlesen, was da genau war, weil ich es nicht mehr so detailliert zusammenbekomme. So weiß ich jetzt wieder, dass wir tatsächlich erst nach 13 Tagen zum ersten Mal känguruhen durften, ich hatte gedacht, das wären 10 gewesen. Und völlig vergessen hatte ich, dass ich ihm sein allererstes Fläschchen geben durfte. Daran habe ich tatsächlich keinerlei Erinnerung mehr, bin daher aber umso froher, es aufgeschrieben zu haben.

Heute wollte der Minigecko hauptsächlich Donuts vom Kuchenbuffet stibitzen (durfte er), Duplosteine aus den Fühlkartons, nun ja, ebenfalls stibitzen (durfte er nicht), sich auf die leere untere Etage des Servierwagens mit den Getränken legen (durfte er, und Gesellschaft bekam er auch) und den Stromstecker von Papas Fotobox aus der Steckdose ziehen (durfte er definitiv nicht), und am Ende Stühle durch die Gegend zu den Stuhlstapeln schieben (durfte er). Ich würde also sagen, er hat ordentlich gefeiert 🙂

Veröffentlicht in Allgemeines | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Laune der Natur

An einem Tag, an dem erst im Büro komische Stimmung herrscht und sich dann auch der Kindergarten irgendwie eher nach dicker Luft anfühlt ist das aktuelle Album der Toten Hosen nicht so recht die passende Musik im Auto auf dem Weg zur Kinderphysiotherapie. Das ist nämlich in der Grundtendenz recht morbide und eher (mit ein paar Ausnahmen) nicht so die Gute-Laune-Platte. Hm.

Veröffentlicht in Allgemeines | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pausenlos

An Tagen, an denen ich erst um 10 anfangen kann zu arbeiten und dann wegen „lohnt sich nicht“ keine Pause mache, weil ich mit Pause 6h bis 17 Uhr arbeiten würde und ohne eben 6h bis 16 Uhr (nach 6h zieht einem die Zeiterfassung automatisch eine Stunde Pause ab), also nehme ich Variante 2 und bin früher daheim, an solchen Tagen also tendiert mein Hirn zu einer gewissen Matschigkeit. Und auch wenn ich erst um 10 angefangen habe, was ja ziemlich luxuriös ist, fühlt sich das irgendwie nach mehr an. In diesem Sinne: Gute Nacht.

Veröffentlicht in Allgemeines | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Huch

Schon wieder müde.

Heute ungeplantes Homeoffice wegen potentiell ansteckendem vermutlichem Hand-Mund-Fuß-Kind, wobei sich das Homeoffice dabei auf die Stunde vor dem morgendlichen Aufwachen und die anderthalb Stunden Mittagsschlaf jenes Kindes beschränkte.

Fleißig war ich aber auch, als er wach war. Da ein 20%-Gutschein eingelöst werden wollte, machte ich erstmal eine Bestandsaufnahme der Kinderkleidung, um zu sehen, was in welcher Menge benötigt wird. Pullis, die nicht nur langärmelige T-Shirts sind, waren definitiv zu wenige da, also haben wir mittags ein paar davon eingekauft. An einem schicken Hemd kam ich auch nicht vorbei… Die Kisten mit vererbten Kleidern sind jetzt auch auf zwei Stück geschrumpft, wobei in der einen Kiste tatsächlich fast nur Sachen ab 104 bis 132 oder so drin sind. Ich habe heute Größe 86 gekauft, das dauert also noch ein klein wenig. Sie werden dann doch noch einen anderen Lagerort brauchen als das Kinderzimmerregal…

Wenn das putzmuntere und rundum fitte Kindchen dann auch irgendwann mal schlafen würde, wäre das wirklich nett. Seit etwa halb zehn ist er wieder wach, wollte seine zuvor fast volle Wasserflasche wieder aufgefüllt haben und hat schon zwei frische Windeln bekommen seitdem (ich ahne einen Zusammenhang). So ohne Kita fehlt dem wirklich Auslastung, auch wenn er heute mehrfach durch den Real rennen durfte.

Veröffentlicht in Allgemeines | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kurz

In aller Kürze wegen müde:

Heute hab ich ein neues Marzipanplätzchenrezept getestet, dass mir sofortiger Wirkung die bisherige Marzipanvariante abgelöst hat. Allerdings ungefähr so entspannt zu verarbeiten wie Zimtsterne…

Außerdem sind die Luisenkekse gebacken. Der Geckomann ist vermutlich Realist, er sagt, der erste Schwung Luisenkekse ist gebacken. (Außerdem hat er seit gestern ungefähr ein Viertel des Teiges roh genascht. Kein Wunder also, wenn ich die im Dezember nochmal backen muss!)

Veröffentlicht in Allgemeines | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Weihnachtsbäckerei, Teil 1

Eigentlich ist es ja schon Teil 2, denn vor knapp zwei Wochen hab ich bereits die ersten Lebkuchen für dieses Jahr gebacken. Es werden aber nicht die letzten sein, das Rezept entspricht noch nicht endgültig meinen Vorstellungen. Dafür weiß ich endlich, was Farinzucker ist. Ich war da einen False Friend aufgesessen, denn wegen la farina (italienisch) = das Mehl, stellte ich mir unter Farinzucker immer Puderzucker vor. Das ist es aber ganz und gar nicht, sondern ein feiner brauner Rohrzucker mit Karamell und Melasse, in der Packung sieht er aus, als würde er leben. In Holland haben wir diesen Zucker immer mitgenommen, er hieß da aber irgendwie anders, und per Zufall las ich es auf der dänischen Zuckerpackung, die ich statt dem Puderzucker in den Lebkuchenteig schütten wollte (und dann auch tat), weil mir das viel passender erschien (und ja auch genau so gedacht war…).

Nun denn, heute habe ich also auch gebacken. Der Teig für die Luisenkekse steht noch im Kühlschrank und wird hoffentlich morgen gebacken, heute gab es erstmals Honigkuchenmänner. Ja, gemahlene Muskatblüte in einen Teig zu streuen kostete mich etwas Überwindung, und so ganz überzeugt bin ich auch noch nicht. Mal sehen, wie das ausgekühlt schmeckt, optisch finde ich es jedenfalls klasse. Der Geckomann findet es auch geschmacklich schon super, das ist doch mal was.

img_4953.jpg

img_4956.jpg

Veröffentlicht in Allgemeines | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Gemischtes am Samstag

Das Glühwürmchen hat heute morgen nicht mehr geglüht und war wieder ein Minigecko. Ich hatte ja Hand-Mund-Fuß am Horizont gesehen, da er auch nicht auftreten oder laufen wollte und es in der Kita, insbesondere in seiner Gruppe, gerade rumgeht, aber das scheint es nicht gewesen zu sein. Oder es tarnt sich und kommt doch noch… die nächsten Tage werden es zeigen.

Derzeit gibt es verschiedene Waffel-Variationen. In den letzten paar Wochen buk ich ein paar Mal diese Köstlichkeiten, Zimtschneckenwaffeln. Am Wochenende hatte der Geckomann große Waffelgelüste und buk also welche, zur großen Freude auch des Minigeckos. Gestern las ich bei Frau Rabensalat, dass auch Pizzaschnecken aus dem Waffeleisen gut funktionieren (den genauen Artikel finde ich gerade nicht mehr, tut mir leid). Da dachte ich, dass sich das für ein spätes Abendessen und ohne Muße für zeitaufwändiges Kochen (siehe Glühwürmchen) doch gut eignen würde. Ich nahm daher fertigen Pizzateig, und das Ergebnis war ganz passabel. Heute zum späten Frühstück gab es den Rest, das ehemalige Glühwürmchen hat fast zwei Stück gefuttert. Dabei erwähnte ich die Möglichkeit, auch Kartoffelpuffer im Waffeleisen zu machen, und der Geckomann war sofort Feuer und Flamme – was gab es also heute Abend? Genau! Sehr praktisch daran ist, dass man deutlich weniger Fett braucht und auch nicht die ganze Wohnung nach Kartoffelpuffern riecht. (Wenn man allerdings Fisch dazu brät, relativiert sich dieser letzte Punkt ;-))

Recht spontan habe ich diese Woche beschlossen, mich mal an etwas anderes zu wagen als den ewig gleichen grünen Lidschatten. Heute tat sich ein Zeitfenster auf, das ich dazu nutzte, alleine (!) und in Ruhe (!) die Schminkabteilung im dm in Augenschein zu nehmen. Mal gespannt, wie zufrieden ich mit meinem Kauf sein werde.

Zum Abschluss ließen wir uns noch von unserem Sohn fotografieren. Er war mit vollem Eifer bei der Sache, hatte allerdings seine eigenen Vorstellungen sowohl vom richtigen Moment des Auslösens als auch davon, was eigentlich der Auslöser ist. Dafür machte er auch ein paar schöne Selbstporträts, falls sie scharf sind. Das sehen wir morgen, ich bin gespannt 🙂

Veröffentlicht in Allgemeines | Hinterlassen Sie einen Kommentar