Es wird

Die Wände in Küche und Wohnzimmer sind fertig, die entsprechenden Fenster zu zwei Dritteln.

Die Decke in der Küche ist drin und hat schon Lampen, die letzten 1,25 Paneele kommen morgen rein.

Eine Teildecke im Wohnzimmer ist fertig, bzw. die Decke in Wohnküche/Esszimmer ist fertig. Feststellung 1: Rollputz an der Decke ist gar nicht soo nervtötend, man macht nur mehr Sauerei, schwerkraftbedingt. Feststellung 2: Wir haben noch nicht so ganz eindeutige Bezeichnungen für die Raumaufteilung im Erdgeschoss.

Die ersten Pflanzen sind gesät – Dill, Petersilie, Schnittlauch, drei Sorten Basilikum. Die Töpfe (zwei davon diese Woche auf dem Sperrmüll in Neustadt gefunden, sehr praktisch) stehen aktuell mitten in der Wohnzimmer-Baustelle, aber dort gibt es Licht und genügend Wärme und ideale Fensterbänke zur Anzucht. Man muss schließlich Prioritäten setzen.

20130308-233754.jpg

Die bestellten Bad-Intarsien sind bis auf den Urinal-Deckel alle eingetroffen, und im Bad liegen so langsam auch alle Leitungen. Morgen sind sie dann vermutlich komplett. Die Wände sind fertig verputzt, wenn ich das richtig sehe, und können demnächst befliest werden. (Okay, wenn man mal davon absieht, dass noch zwei bis drei Absätze gemauert und dann natürlich auch noch verputzt werden müssen…)

Next stop: Küche stellen, morgen. Und dann back ich am Sonntag ne verrückte Geburtstagstorte für den Geckomann 🙂

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines und getaggt als . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

2 Responses to Es wird

  1. Hannelore sagt:

    Hallo Ihr 2,

    da habt Ihr ja schwer geschuftet – toll! Und Du bist wieder richtige Pfälzerin. Sehr gut!!! Dafür geht Michael an die Bergstraße – was habe ich da falsch gemacht??? Wir sehen uns am 27. Und nicht vergessen: Morgen ist Wahltag – behaltet doch lieber Euren Bürgermeister 🙂
    Bis dahin liebe Grüße
    Hannelore

  2. Gecko sagt:

    Hallo Hannelore,
    hmmm… unabhängig davon, was man jetzt über meine quasi inhärente richtige Pfälzischkeit denken mag – die letzten drei Jahre in Neustadt sehe ich jetzt eigentlich nicht unbedingt als weniger pfälzisch an, als es nun nach dem Umzug ist ;-).
    Und das mit dem Bürgermeister hat ja jetzt leider nicht so ganz geklappt… durften aber nicht mitwählen, weil noch nicht lange genug im Kreis gemeldet. Tja.
    Bis in Bälde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.