Der Hagel-Dienstag

Blick aufs Unwetter von Impflingen aus

Diesen Dienstag zog eine Hagelfront durch den Ort, und sie meinte es ernst. Sie kam etwa aus Nordwesten, und das hat uns im Gegensatz zu eigentlich allen Nachbarn die Rollläden gerettet – wo man hinsieht, sind auf der Westseite die Läden durchsiebt worden, aber nicht bei uns, weil wir da tatsächlich ein Vordach drüber haben.

  
Dafür hat es die (aber ohnehin schon morsche) Schwimmbadabdeckplane erwischt, ein Blumentopf wurde von einem Hagelschlag erwischt und gaaaanz viele Pflanzen. Eigentlich hatte ich abends die ersten Buschbohnen ernten wollen, die lagen aber zerfetzt am Boden, ähnlich die meisten Paprika. Die herrlich wuchernde Kürbis- und Zucchinipracht sah aus wie ein Häufchen Elend, hat sich erfreulicherweise aber inzwischen weitgehend erholt.

  

Und dann sind da die Blumen. Der Agapanthus hat dieses Jahr endlich mal geblüht, vier Stängel hat er produziert, immerhin der kleinste davon steht jetzt noch. Die Canna mit ihren großen Blättern sieht natürlich aus wie gehäckselt, bis auf einen Blütenstand ist sie aber ansonsten davon gekommen. Dafür sieht der Sommerjasmin jetzt ganz schön nackt aus, alle Blüten und fast alle Blätter sind weg. Die Tomaten und Physalis standen zum Glück seit Sonntag Abend wegen Sturmwarnung unter der Pergola. Nahezu unverwüstlich: Sonnenblumen.

Insgesamt glimpflich abgelaufen, aber sehr beeindruckend, was Naturgewalten in ein paar Minuten anrichten können. Ich hab davon in live übrigens gar nicht mitbekommen, ich war mit dem Minigecko cachenderweise in der Südpfalz unterwegs, wo noch nichtmal ein kleines Tröpfchen vom Himmel fiel.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

One Response to Der Hagel-Dienstag

  1. Nicole sagt:

    Dramatische Bilder! Und diese Hagelkörner… zum Glück ist es für Euch noch einigermaßen glimpflich ausgegangen. 🙂

    Nicht nur zum Trost, sondern als Anerkennung und Wertschätzung für Deinen schönen Blog gibt es einen „Liebster Award“ von mir für Dich: https://tdrahllov.wordpress.com/2015/07/25/ausgezeichnet-anerkennung-und-wertschaetzung-eine-sehr-persoenliche-sache/

    Ich freue mich, wenn Du mitmachst, bin aber auch nicht traurig, wenn Du nicht willst und Dich nur im Stillen darüber freust. 🙂

    Herzliche Grüße aus dem stürmischen Rhein-Main-Gebiet,
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.