Sechsundsechszig

So ein Wochenende mit gutem Wetter kann ja doch ganz anders laufen, als gedacht. Meinem Kreislauf war das nämlich deutlich zu schnell deutlich zu warm und er deshalb der recht unverrückbaren Ansicht, maximal sitzende Position sei auf Dauer erträglich, höchstens ab und zu mal ein paar Schritte rumlaufen, aber keinesfalls im Garten buddeln oder ähnlich anspruchsvolle Dinge.

Aber der Reihe nach: Gestern gingen wir ein letztes Mal zum Frühchenfrühstück unserer Klinik, wir sind dem inzwischen alle drei entwachsen, was ja auch gut so ist. Danach versuchten wir, dem Kind neue Sandalen zu kaufen, aber wir waren entweder zu früh oder zu spät damit dran, jedenfalls gab das Angebot nichts her, mit dem ich zufrieden gewesen wäre. Eigentlich wollte ich nachmittags dann in den Garten, aber siehe Kreislauf, und der Geckomann machte unser Hoftor wieder gängig – jetzt kann das Kind wieder durch den Hof springen und ich muss keine Barrieren aus Mülltonnen, Blumenkübeln und meinem Auto mehr bauen, um die Bobbycar-Rennstrecke nicht auf den Gehweg ausweiten zu lassen.

Heute war eine Wanderung durch die Karlstalschlucht geplant, darauf freute ich mich seit Tagen, und seit Jahren will ich da endlich mal hin. Wir wollten zwischen 9 und 10 los, schließlich haben wir fast eine Stunde Fährt bis dorthin. Während wir uns so fertigmachten stellte ich allerdings fest, dass ich mich bei was auch immer der Minigecko da genau gehabt hatte, weshalb ich ihn am Donnerstag um 10 aus der Kita holen musste und er freitags dann auch daheim blieb, angesteckt hatte. Ich pendelte den Vormittag über zwischen Bad und Bett, immerhin war mir aber (zumindest nach dem Verzehr eines Rosinenbrötchens) nicht schlecht. Dennoch haben wir unseren Ausflug natürlich abgeblasen.

So ingesamt war das Wochenende durchaus entspannend, aber eben lange nicht so produktiv, wie ich es eigentlich wollte. Und wer weiß, wann ich endlich diese Schlucht zu sehen bekomme…

Immerhin, heute Abend hatte der Holzbackofen Saisonstart mit der ersten Pizza des Jahres. Und morgen Abend kommen endlich die Bohnenstangen ins Beet.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.