Zweiundsechzig

Das Wochenende war voll, heute irgendwie auch und deshalb bin ich schon wieder den ganzen Abend müde. Wird ja langsam etwas langweilig.

Am Samstag habe ich mich mal wieder in KA verabredet und war leckeren Kuchen essen im Café Kongress, was dann länger dauerte als gedacht, so dass es doch schon nach 7 war, als ich wieder daheim war. Aber mittlerweile ist es da ja noch hell, dann kommt es mir nicht ganz so spät vor. Außerdem aßen wir das erste Mal für dieses Jahr draußen zu Abend (bzw. die Herren hatten schon gegessen, als ich ankam), das war auch ganz prima. Und da nun die Draußen-Saison endgültig eröffnet ist, ist auch die große Kaffeemaschine wieder in die Sommerküche eingezogen und die Senseo kommt wieder in die Küche drinnen. Mein Saatgut wurde übrigens auch endlich versandt, ich kann dann endlich aussäen.

Gestern waren wir in Fellbach, wie schon öfter beim Festival der Weingenüsse, und nicht zum ersten Mal trafen wir uns dort mit des Minigeckos Namensvetter. Wir lernten außerdem Soft-Polenta kennen (und sind sehr angetan), und nahmen Einblick in des Minigeckos Kuchengeschmack, gestern: bitte mit Sahnecreme. Unbedingt. Nein, weiterlaufen ist nicht möglich, „Duche!!“, und die Notwendigkeit, zunächst am Stand nebenan einen Bon kaufen zu müssen, traf auf nicht all zu große Einsicht. Zum Glück war die Aprikosen-Käsesahne-Torte danach noch da…

Heute die vierte Kita-Nachmittags-Tour mit Rad, endlich mit genügend Luft auf den Reifen, und schon war ich viel schneller. Gut, das mag auch daran gelegen haben, dass des Kinds Gruppe gerade am Rausgehen war und er daher keine Schuhe wechseln musste 😉

Am Abend dann begann bei uns die Spargelsaison. Wir kaufen nach Möglichkeit immer beim gleichen Hof, der nur in der Spargelzeit seinen Hofladen geöffnet hat (auch wenn er da dann nicht nur Spargel verkauft), was also bedeutet, dass man sich so 9 bis 10 Monate nicht sieht – und trotzdem werden wir jedes Jahr wieder erkannt, heute wurden dem Geckomann direkt wieder Grüße an mich aufgetragen. Da schmeckt der Spargel doch gleich nochmal so gut 🙂

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.