Neununddreißig

Es wird noch immer lazarettiert, aber immerhin schon öfter gelacht als in den letzten Wochen.

Der Wasserkocher schiebt Doppelschichten, er macht Tee und Wärmflaschen.

Bei diesen Temperaturen sind unisolierte, offene Flur-Treppenhaus-Kombinationen einfach Mist, und ich möchte mir nicht vorstellen, wie das mit der alten Haustür wäre.

Dank ebendieser Temperaturen scheint das Kind die Sinnhaftigkeit von Bettdecken verstanden zu haben, beziehungsweise sich die Kulturtechnik angeeignet zu haben.

Ich habe nämlich vor einiger Zeit gelernt, dass die Verwendung eines Bettdeckentyps eine erlernte Kulturtechnik ist, genauso wie verschiedene Bestecke. Bei den Bestecken war es mir klar, aber dass es tatsächlich Regionen gibt mit Leintuch-Wolldecke-Kombination als Standard und ohne dass die Nutzer wahnsinnig werden, war mir so nicht bewusst. (Ich versuche da immer jeglichen Hautkontakt mit der unbezogenen Wolldecke zu vermeiden, was mich etwas unentspannt schlafen lässt.) Die Verbreitung von komplett bezogenen Decken in Nord- und Mitteleuropa läge dem Artikel zufolge zu einem guten Teil an Ikea. Ich muss den Artikel nochmal suchen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.