Achtzehn

Der Wohnzimmerumbau hat einen überraschenden Frühstart hingelegt (scheint unser Ding zu sein Mitte Januar), so dass ich gestern und wir heute nicht viel anderes gemacht habe(n). Morgen wird alles soweit fertig sein (von so Sachen wie fehlenden Bildern u.ä. mal abgesehen), es sind nur noch letzte Ein- und Umräum- sowie Sortierarbeiten nötig. Sogar die Esstischbeleuchtung ist bereits fertig und somit seit über drei Jahren kein Provisorium mehr. (Jaaa, zwei Kabel noch kürzen und vielleicht kommen noch Elemente dazu, aber dennoch ist der Status Quo nicht der eines Provisoriums.)

Morgen also berichte ich genauer, denn jetzt muss ich schlafen. Ganz dringend schlafen. Rapüüh.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.