Siebzehn

Das Fräulein Read On ist mir schon öfter mal begegnet, also nicht in echt, sondern eben in diesem Internet, und ich bin zwar noch immer nicht endgültig bei ihrem Blog hängengeblieben (ich weiß aber ehrlich nicht, warum eigentlich nicht), lese aber doch immer wieder und immer wieder gerne bei ihr vorbei, und dann auch meist soweit zurück, wie ich beim letzten Mal war. Ich könnte also eigentlich auch gleich regelmäßig lesen.

Jedenfalls verlinkte die Frau B. in F. heute ein Video einer Veranstaltung zur Future of Europe des Trinity College in Dublin, und ab 1:07:50 spricht das Fräulein Read on über Grenzen und Grenzenlosigkeit und ihre Großmutter, und ich kann mich Frau B. nur nickend anschließen, die da nämlich schreibt, wie wichtig es sei, wenn jemand einen daran erinnert, wie schnell es mit Freiheiten vorbei sein kann.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.