Fünfzehn

Die Wohnzimmerplanung nimmt Formen an, der Einkaufszettel ist so weit, wie er vor einer letzten Ortsbegehung im Laden sein kann. Es fehlt nur noch eine Entscheidung bezüglich der Fronten, und ich hab eventuell noch einen Denkfehler bei den Schubladenschienen, das muss ich auch vor Ort austesten. Außerdem hab ich jetzt doch noch nicht ausgerechnet, ob das alles ins Auto passt, wenn wir zu dritt fahren. Ach ja, wann wir fahren, wissen wir auch noch nicht. Eher bald jedenfalls. An Vorbereitungen fehlt nicht mehr viel, ich hätte nur gerne das Mausthema endgültig abgeschlossen, bevor wir neu aufbauen. (Ja, die Hoffnung, dass es nur noch eine sei, war leider vergeblich, jeden Tag wieder. Dafür sind die Schnappfallen sehr effektiv, während der recht teure Schaum mich bislang noch nicht überzeugt. Die Viecher scheinen ihm aus dem Weg zu gehen, so bringt er natürlich nichts. Aber hey, es ist bestimmt nur noch eine!)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.