Zielgerade

Das Jahr ist auf der Zielgeraden und für die übriggebliebenen „dieses Jahr noch“-Erledigungen wird so langsam die Zeit eng.

Um so besser, dass ich tatsächlich den Marled Magic Shawl noch fertig bekommen habe, womit ich ja eigentlich gar nicht mehr gerechnet hatte. Allerdings haben sich meine gestrigen Abendpläne verschoben und somit hatte ich einige Stunden mehr Zeit, dazu reparierten die Herren heute bei der Schwägerin irgendwas am Licht, also nochmal gut zwei Stunden, und um 23:45 hatte ich tatsächlich alles verwahrt und geflochten und abgeschnitten. Das ist sehr praktisch, denn für den beim Tuch entstandenen vorübergehenden Strickrücken kann ich mir jetzt schon eben dieses Tuch wickeln, dann geht er schneller vorüber 😉

img_5236.jpg

Das Monsterchen (andere Namen sind „Wolladler“ oder „Rochen“) misst gut 1,60m auf über 65cm undicht dank doppeltem Faden ziemlich kuschelig. Außerdem habe ich den womöglich ersten französischen Zopf meines Lebens geflochten, und dann gleich in Wolle, das ist ja auch mal was.

Während der Schlussarbeiten habe ich den Geckomann etwa 20 Mal davon überzeugt, dass in Biskuitteig wirklich kein Fett kommt, nein, auch keine Milch, ja, sämtliche Flüssigkeit kommt von den Eiern und dem Schluck Wasser, ja, wirklich keine Butter, ehrlich.

Dafür hab ich heute den Hefeteig für die Neujahrsbrezel noch nicht angesetzt, aber eigentlich reicht das ja auch gut morgen früh.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.