Gemütlich

Der Titel trügt etwas, gar so gemütlich war es heute eigentlich nicht bei uns. Aber mit neuerstandenem Jumpsuit (wie hieße das denn auf deutsch? Einteiler? Strampler? Hausanzug?) abends auf dem Sofa, mit Heißgetränk und einer fast fertig gestrickten Mütze auf den Nadeln, da wurde es dann doch noch gemütlich. Es half natürlich, dass mir zu dieser Stunde dann nicht mehr lautstark furchtbare Grausamkeiten (wie z.B. Socken ausziehen vor dem Wickeln, denn die müssen unbedingt am Fuß bleiben, oder Socken anziehen nach dem Wickeln, denn der Fuß darf keinesfalls nicht nackig sein, oder auch meine Unfähigkeit, gleichzeitig Geschirr zu spülen und das Kind auf den Arm zu nehmen, und meine Weigerung ihn stattdessen auf den Herd zu setzen, sowie der unmenschliche Vorschlag, ihn stattdessen in seinen Turm zu stellen, und das war jetzt nur eine kurze Zusammenfassung) vorgeworfen werden konnten, und außerdem, dass seit dem gar nicht mal so frühen Nachmittag auch endlich der Geckomann wieder zuhause war (der dem armen Kind später untersagte, mit seinen Maiskörnern um sich zu werfen, man hat’s aber auch schwer). Letzteres, also die Rückkehr, nicht der Mais, ermöglichte mir eine recht spontane gemütliche Bestandsaufnahme des Schrankbodens. Huuuui. Da sammelt sich einiges an, und seit mindestens 2014 wurde da nicht mehr sortiert. Aus jenem Jahr kam nämlich ein Flyer in einem Rucksack, dessen Existenz ich schon völlig vergessen hatte, und das Milka-Kuh-Kostüm ist vermutlich direkt nach dem Einzug 2012 dorthin gewandert und wurde seitdem nicht bewegt. Irgendwo muss auch noch eine Kuhglocke sein…

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.