Marktlücke

Seit ein paar Wochen suche ich etwas, das eine Marktlücke zu sein scheint. Dabei finde ich es eigentlich gar nicht so schwer.

Es geht um Milch. Schon immer bevorzuge ich da eindeutig die homogenisierte, mit der aufrahmenden komme ich einfach nicht klar. Ich probiere es ab und zu mal wieder, aber nein, die steht im Zweifelsfall so lange im Kühlschrank, bis sie noch ganz andere Probleme hat, weil ich sie einfach nicht trinken mag. Seit der letzten oder vorletzten Milchbauernaktion achte ich außerdem bei Milchprodukten darauf, dass es eine der faireren Sorten ist. Und eigentlich würde ich gerne auf den Tetrapak verzichten und die Milch in der Glasflasche kaufen. Ach so, schmecken soll sie natürlich auch!

Nun. Ich habe jetzt mal die Supermärkte im Ort unter die Lupe genommen, und die Kombination fair und Glas scheint es nur in nicht homogenisiert zu geben. Ich hab sogar die einzige nicht faire Glasmilch nach Jahren wieder getestet, aber nein, sie schmeckt mir noch immer nicht. Sie schmeckt noch immer wie auf dem Schulhof meiner Grundschule, wo ich regelmäßig vermutete, sie sei sauer geworden. Heute weiß ich, dass sie das vermutlich nie war, sondern das einfach ihr spezieller Geschmack war, der einfach nicht meinen trifft. Hmpf.

Jedenfalls sieht es vorerst (mal noch im Nachbarort schauen) danach aus, als würde ich auch weiterhin Tetrapaks kaufen… immerhin bei Joghurt und Sahne habe ich keine Probleme, ein Glasprodukt zu finden, das mir gefällt, bei der Sahne stört mich auch nicht, dass sie sich absetzt, schließlich trinke ich die im Allgemeinen nicht pur.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.