Weihnachtsbäckerei, evtl. Teil 4

Ich habe etwas den Überblick verloren, welcher Teil das jetzt ist, aber das ist ja auch nebensächlich, denn es gibt endlich Vanillemürbchen aka Saure-Sahne-Kringel.

Nachdem ich letzte Woche dank meiner Kombinationsgabe geklärt habe, dass kein Frischkäse in den Teig kommt, sondern Saure Sahne, und diese inzwischen auch gekauft habe, schlug ich heute, sonntags, das Rezept auf und stellte fest: Schmand. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich allerdings bereits Vanille und Mehl gemischt, dass es sich lohnt natürlich gleich das doppelte Rezept, also nahm ich einfach die Saure Sahne, denn Schmand war keiner da. Die geschmackliche Erinnerung ist fast ein Jahr alt, und wir können keinen Unterschied erkennen. Auch der Minigecko schien sich zu erinnern, denn er fand es erst sehr empörend, dass ich ihm nicht einfach die ausgestochenen rohen Teiglinge überreichte, und dann kamen die Dinger endlich heiß aus dem Ofen und er musste immernoch warten – unerhört! Aber keine Sorge, eine halbe Stunde später war die erste Reihe auf dem Rost, also genau das, was innerhalb seiner Reichweite lag, verschwunden. Ich glaube nicht, dass das diesmal eine Maus war.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.