Aus der Backstube

Heute hab ich Zimtsterne gemacht, möglicherweise zum ersten Mal, ich bin aber nicht ganz sicher. Das Ausrollen war mit der kleinen Walze und genügend Puderzucker machbar, ohne meine Nerven großartig zu strapazieren, und das Ausstechen ging mit Wasser zum Ausstecher Eintauchen auch prima. Schmecken tun sie, wie es sich gehört. Nur Sterne sind es keine. Zwar habe ich dieses Jahr mein Ausstecher-Arsenal ordentlich aufgestockt, aber ein Stern in der richtigen Zimtstern-Größe ist tatsächlich nicht dabei. Jetzt wurden es halt Zimtblumen 😉

Außerdem gab es Amaretti, definitiv zum ersten Mal. Möglicherweise hätte ich noch einen Tropfen Bittermandelöl mehr reinmachen können, aber vielleicht sieht das ganz abgekühlt auch anders aus. Zwei Bleche hab ich etwas kleiner gerollt, das sind Amarettini. Eigentlich gehen Amaretti ja wirklich einfach, nicht so viel anders als Makronen, aber diese Rollerei hat ganz schön Zeit gekostet…

Jetzt hab ich sechs Eigelb übrig, daraus mache ich dann morgen früh wohl Teig für Buttergebäck.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

One Response to Aus der Backstube

  1. Franziska Wilbrandt sagt:

    Hallo, ich backe Vollkornbrot. Warum wird das immer trocken und dicht? Mische jetzt auch Hefe dazu, das ist ein schöner fluffiger Teig, den packe ich dann auf heißen Stein im Ofen und dann kommt immer ein zu festes Brot raus. Muss ich vielleicht nicht komplettes Vollkohrnmehl benutzen? Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.