Tagebuchfünf November 2015

Liebes Tagebuch, heute hab ich keine Zeit für einen langen Text, will aber endlich mal wieder mitmachen.

Also. Um fünf dachte der Jüngste, die Nacht sei vorbei, ließ sich aber eine Stunde später nochmal von einer Runde Schlaf überzeugen. Vormittags rief die Klinik an, dass die vorliegenden Röntgenbilder genügen und nicht nochmal welche gemacht werden müssen. Juhuu!

Im weiteren Verlauf des Tages kümmerte ich mich um zu waschende und gewaschene Wäsche, genügend Knuddeleinheiten für den MiniGecko und natürlich genügend Futter für ihn und auch mich, telefonierte ein wenig, recherchierte zur OP-Nachsorge (und verdaute das erstmal), und gegen Abend rollten wir zu dritt kichernd auf dem Boden rum, bevor es Baby-Schlafenszeit war. Während ich den Kleinen ins Bett brachte, wurde ich lecker bekocht (Bavette mit Lachs und Erbsen in BrandySherrysoße) und schnappte mir danach das aktuellste Strickprojekt (Matariki, eine Decke, wird rechtzeitig zum Krankenhaus fertig).

Tja, und das wars eigentlich auch schon 🙂

Mehr wie immer bei Frau Brüllen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines und getaggt als . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.