Sammelsurium

– Heute Nacht die „Kurze Geschichte des Traktors auf Ukrainisch“ ausgelesen. Ich dachte, ich hätte irgendwo eine Leseempfehlung dafür gelesen, kann sie aber gerade nicht finden. Nun ja – es liest sich zwar recht angenehm, aber warum vor einiger Zeit so ein Trara um das Buch gemacht wurde, erschließt sich mir nicht so ganz. Jedenfalls weiß ich jetzt ein bisschen was über ukrainische Geschichte, ist ja auch mal was.

– Es frühlingt gar sehr, wie vermutlich jeder und jedem schon aufgefallen ist. Das bedeutet, dass der Gecko letzte Woche mit den Händen in der Erde rumgewühlt hat und jetzt zwei Kästen mit bunten Blumen auf dem Balkon hängen. Schööön 🙂

– Außerdem prüfungszeitet es gar sehr, was mit erhöhter Schreibtischverweildauer einhergeht und gleichzeitig das Vorkommen bloggenswerter Dinge reduziert.

– Neuer Nebenjob: Ich verkaufe Wein bei einer Winzergenossenschaft in der Umgebung. Gestern erstmals erfolgreich einer unentschlossenen Kundin genau das empfohlen, was sie gesucht hatte, ohne es genau beschreiben zu können. Yeah 🙂 (Davon abgesehen: Der Gewürztraminersekt ist aber auch toll.)

– Training läuft weiter gut vor sich hin, seit dieser Woche habe ich manche Gewichte etwas aufgestockt. Ein wunderbares Armmuskeltraining ist es übrigens, etwa 1000 zurückgebrachte Verleihgläser zu sortieren, da braucht man dann auch keine Geräte mehr…

– Am Sonntag ging es auf das Weinbiet! Wetter war wunderbar, wir haben zum ersten Mal dieses Jahr draußen gegessen, die Sicht vom Turm war klasse, und der MacGeek hat festgestellt, dass er tatsächlich noch nie dort oben gewesen war. Unglaublich… dabei kommt der doch von hier! (Ich bin tatsächlich noch immer erstaunt, dass ich mir hier im Wald und bei allerlei Burgen etc. deutlich besser auskenne, und das wo ich doch quasi im Exil aufwuchs…) Das nächste Mal dann etwas früher, daher mit mehr Zeit und auch mit mehr Fotoausrüstung.

– Am Wochenende steht Düsseldorf an, zum einen Messeaufbau (aka „Mein Leben als Handlanger“) und zum anderen praktischerweise auch noch Freunde besuchen, abends dann. Ist recht vollgepackt alles.

– Die Vorfreude auf Pavia ist nach wie vor enorm 🙂

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein und getaggt als . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.