Frankenstein

Wenn die S-Bahn in Frankenstein (Pfalz) hält oder auch wenn man erzählt, dass man in Frankenstein spazieren war, dann kann man sich halbwegs sicher sein, dass fast alle nicht Ortskundigen irritiert schauen und anfangen zu grinsen. Nun, auf dem Weg nach Kaiserslautern fahre ich zwangsläufig durch Frankenstein und sehe daher auch immer das hübsche Kirchlein am Hang und die Burg(ruine) darüber. Ende August, als ich uns mal wieder in den Wald gescheucht habe, sind wir daher nach Frankenstein gefahren, um uns das mal genauer anzusehen. Die Strecke war genau richtig für ein abendliches die-Beine-Vertreten, und besonders toll fand ich natürlich, dass man auf der Burg in zwei Richtungen Züge kucken kann, weil einer der 12 Bahntunnel zwischen Neustadt und Kaiserslautern direkt unter der Burg durchführt. In einem Gemäuer aus dem 12. Jahrhundert zu stehen und auf ICEs herunterzuschauen, das hat schon was. Allerdings war die Kamera nicht rechtzeitig herausgekramt gewesen, daher müsst ihr euch mit Landschafts- und Himmelaufnahmen begnügen 😉 .

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines und getaggt als , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.