Lügen macht erfinderisch

Oder auf englisch: „The Invention of Lying„, was mir eigentlich besser gefällt und die Sache meiner Meinung nach auch besser trifft. Das kam in der Sneak, die diese Woche halbfinalbedingt bereits am Dienstag stattfand. Die hausinterne Note war eine 2, das Publikum entschied sich im Schnitt für eine 1,64.

Der Film ist eine Komödie mit Jennifer Garner und Ricky Gervais in der Hauptrollen und ganz allgemein auffällig vielen (Stand Up-)Comedians in der Besetzung. Die Idee ist wirklich ungewöhnlich, der Streifen ist sehenswert.

Die Protagonisten leben in einer Welt, die auf den ersten Blick ganz und gar wie die unsere erscheint, mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass es nicht in der Natur des Menschen liegt, zu lügen. Das Konzept des Lügens ist unbekannt, und es geht sogar noch weiter: es werden keine Dinge gesagt, die nicht auf Tatsachen beruhen – es gibt also auch keine fiktionalen Filme oder Bücher, sondern ausschließlich Dokumentationen. (Mir fällt gerade auf – was ist mit Träumen? Wie gehen diese Menschen denn damit um, wenn Sie sich an eine Traumhandlung erinnern?) Das hat für den Zuschauer recht lustige Folgen, wenn sich beispielsweise zwei Leute verabredet haben und die eine den anderen begrüßt mit „Ich glaube nicht, dass das heute ein schöner Abend wird, ich bin da pessimistisch. Sie sehen langweilig aus und spielen nicht in meiner Liga, sie sind ein Dickerchen mit Knubbelnase.“ Irgendwann kommt der Protagonist, Mark Bellison (Ricky Gervais) allerdings auf die unerhörte Idee, einmal „etwas zu sagen, das gar nicht so ist“ – das Wort „lügen“ ist natürlich nicht bekannt, der Vorgang wurde ja eben erst erfunden -, mit der Folge, dass ihm umstandslos geglaubt wird, selbst dann, wenn er total widersprüchliche Sachen hintereinander sagt. Er sagt es, also ist es so. Zwischendurch wird er auch noch völlig ungewollt zum Messias und schafft es außerdem, die Beulenpest zum Kassenschlager zu machen. Und natürlich, klar, eine Liebesgeschichte steckt auch noch drin 😉 .

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein und getaggt als . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.