P!nk

Sooo. Da war ja letzte Woche dieses Konzert, in Heilbronn.

Wir brachen zu dritt kurz vor 17 Uhr in Heidelberg auf, tuckerten gemütlich mit der S-Bahn nach Heilbronn und waren dann irgendwann zwischen sechs und halb sieben im Stadion – davor übrigens keine Schlangen, aber innen dann, nach der Kartenkontrolle, hieß es Gänsemarsch ums halbe Rund herum. Von den insgesamt vier Vorgruppen bekamen wir zwei mit, nämlich Stanfour und Paolo Nutini, und wider Erwarten hielt die ganze Zeit das Wetter (was erfreulicherweise auch den ganzen Abend über so blieb). Eigentlich hatte es schon um 16:30 begonnen, für sechs Stunden im Frankenstadion rumhängen fehlten uns allerdings Zeit und Motivation.

Ich hatte zuvor schon ein Konzert vom Hallenteil dieser Tour auf BluRay gesehen und war daher mal gespannt, wie Pink z.B. auf die Bühne kommen würde, denn vom Hallendach abseilen geht ja ohne Halle schlecht – gut, es war dann aber recht schnell geklärt, wozu der Kran neben der Bühne stand 😉 . Auch sonst war das Konzert so akrobatisch, wie man es von Pink erwarten kann, sie schien saugut drauf zu sein und muss wohl ganz gerne kopfüber irgendwo hängend singen. Zwar wirken 90 Minuten Pink inklusive Zugabe eher kurz, aber bei dieser Show ist das dann doch irgendwie nachvollziehbar. Lustig fand ich ja folgendes Zitat: „Das folgende Lied haben wir ins Programm genommen, damit wir auch mal sitzen können.“ – es kam dann Dear Mr. President.

Mein Fazit: Tolles Konzert, war das Geld definitiv wert, aber 24.000 Leute brauch ich nicht immer auf ner Veranstaltung um mich rum… etwas kleiner mag ich tendenziell lieber, da bekommt man mehr von der Stimmung ab.

Oh, und ohne unsren selbstlosen Abholer hätten wir etwas doof gekuckt und wären nachts irgendwo unterwegs gestrandet! :-* Das darf nicht unerwähnt bleiben 🙂 .

Hier noch ein ausführlicher Artikel mit Bildergalerie von stimmt.de (Jugendportal der Heilbronner Stimme) zum Konzert.

Ich hatte das Bobbelsche dabei, und ein paar Fotos wurden sogar ansehnlich:

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein und getaggt als , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

One Response to P!nk

  1. Pingback: Geckoblog » Konzerte 2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.